Etappe

16 Båstad - Hovs hallar

  • Etappenlänge

    16 km

  • Schwierigkeit

    Anspruchsvoll

Mickael Tannus

Auf dieser Etappe erwandern Sie die herrlich grüne ”Nordwand” des Höhenzugs Hallandsås mit vielen spannenden geologischen Formationen und der Tennismetropole Båstad. Viele Besucher*innen fühlen sich hier wie im Himmel – jedenfalls alle, die eine großartige Aussicht, Parks, Gärten und Kunsthandwerk lieben.

Der Name der Stadt Båstad stammt von dem Wort "Botstaedae" (Bootplatz). König Christian I hatte erfahren, dass es auf dem Höhenzug enorme Eichenbestände gab, optimal für den Schiffbau. Im Jahr 1450 erwarb er das Gebiet, ließ den Hafen bauen – gleich komplett mit Stadt und Kirche. Wenn Sie die Altstadt erkunden möchten, empfehlen sich die Straße Agardhsgatan, der zentrale Platz und der Hafen geeignete Ausgangspunkte. Auf dem Weg durch die Stadt passieren Sie mehrere spannende kulturhistorische Orte. Findlinge und Gedenksteine wurden hier bereits in der Eisenzeit aufgestellt, aber die Erzählungen davon – über den gestürzten König und sein Pferd – entstammen dem Mittelalter.

Am Hafen kommen Sie an den berühmten Tennisplätzen vorbei, etwas weiter entfernt liegt das Tennismuseum. In den 1930er und 40er Jahren machte sich das Turnier in Båstad weltweit einen Namen und schwedische Tennishelden wie Borg, Wilander und Edberg haben hier ihr Publikum begeistert. Untrennbar zur Geschichte der Stadt gehören aber auch die Weberin Märta Måås-Fjetterström und die typischen Pantoffeln.

Eine längliche Erhöhung – bestückt mit Kanonen – ist die Schanze der Stadt: von hier aus wurden russische Angreifer 1788 zum Rückzug gezwungen. Ihre Wanderung führt Sie nun über Straßen und Strandpromenanden durch Båstad. Die Stadt ist auch an das Busnetz angeschlossen.

Ein Stück weiter östlich schlängelt sich der Fluss Stensån durch kleine Wäldchen und vorbei an kleinen Gewässern. Halten Sie Ausschau auch nach den Seenhunden, die sich gerne auf den Felsen in Ufernähe sonnen und ausruhen.

Wenn Sie Richtung Inland abbiegen, können Sie Ihren Weg Richtung Småryd fortsetzen – etwa einen Kilometer vom eigentlichen Wanderweg entfernt. Hier erwartet Sie ein herrliches Mittelmeerfeeling mit Aussicht über das Meer und die kurvenreiche „Italienische Straße“ Italienska Vägen. Der Nordhang des Höhenzugs sorgt für ungewöhnlich günstige Wachstumsvoraussetzungen verschiedenster Pflanzen, und so passieren Sie auch die Gartenanlage Norrvikens Trädgårdar sowie ein Wäldchen mit Orchideen.

Nach der asphaltierten Strecke erwartet Sie ein kurvenreicher Pfad. Nach kurzer Zeit erreichen Sie das Naturschutzgebiet Englandsdals Naturreservat – einen geologisch spannenden Ort mit Weidetieren. Hier gibt es bis zu 30 m hohe Felswände, die ein Tal bilden, Geröllfelder und einen Bach, der eine tiefe Furche im Boden gefräst hat.

16 km

Anspruchsvoll

Wie funktioniert die Einstufung?

  • Storslagna vyer
  • Kustnära
  • 15-26 km
  • Utmanande
Basiert auf 385 Abstimmungen

trails.along.track

Aktuelle Etappeninformation

Akutell keine bekannten Probleme

Melde ein Problem.

Campingplatz

Wasser

Höhenunterschied

Abruft Höhendifferenz...
Kallbadhuset i Båstad item.photographer
Klippvandring med underbar utsikt item.photographer
item.photographer
Var beredd på en lite tuffare vandring item.photographer

Sehenswürdigkeiten entlang der Etappe

Suchen Sie für Ihre Wandertour nach einer Unterkunft oder einem gemütlichen Café? Hier finden Sie einige der Sehenswürdigkeiten und interessanten Plätze entlang der Etappe.

Wandervorschläge

Sie wissen nicht genau, wo Sie wandern möchten? Lassen Sie sich durch unsere Auswahl verschiedener Strecken inspirieren – es gibt kurze und lange, mit oder ohne Übernachtung sowie mit verschiedenen Themen.

Alle anzeigen
von

Aktuelles

Hier gibt es Neuigkeiten zum Radweg, sowie aktuelle Umleitungen oder Einschränkungen.

Alle anzeigen

Weiter auf der Weg

Früher Etappe

Nächst Etappe

Wir wollen wissen, was Sie denken

Haben Sie Erfahrung oder Kommentare Möchten Sie teilen? Ein guter Tipp oder vielleicht etwas, das Ihnen nicht gefallen hat? Schreiben Sie einen Kommentar. Wir würden gerne wissen!